Startseite
Über mich
Was soll ich Kochen ?
Rezepte
Hartz 4 & Co
Tipps & Tricks
Knigge
Mansoor´s Forum
Mansoor´s Chat
Aktuelle Fotos
Gästebuch
Interessante Links
Impressum


Rumpsteaks mit Kastanienkruste

Zubereitung:

Für die Kruste Kastanien einritzen, 20 Minuten in Wasser kochen und dann schälen; Schalotten schälen und fein hacken; Speck in kleine Würfel schneiden; Petersilie waschen und hacken; 20 g Butter erhitzen; Schalotten, Speck und Kastanien darin anbraten, mit Rindsuppe auffüllen und bei starker Hitze einkochen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist; diese Mischung etwas abkühlen lassen; danach in der Küchenmaschine nicht zu fein pürieren; mit Salz, Pfeffer und geriebenen Chilischoten gut würzen und die Petersilie unterheben; den Fettrand von den Rumpsteaks einschneiden, damit das Fleisch sich beim Braten nicht krümmt. Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; eine Pfanne erhitzen und das Butterschmalz darin schmelzen; Steaks einlegen und 1 Minute anbraten; dann umdrehen und die andere Seite 2 Minuten anbraten; erst in der letzten Minute Thymian und Rosmarin beifügen; Steaks nach dem Braten mit Salz und Pfeffer würzen; den Bratensatz in der Pfanne mit Balsamicoessig loskochen, mit Rindsuppe auffüllen und bei starker Hitze einkochen lassen; die Steaks dick mit Kastanienpüree bestreichen, mit Semmelbröseln bestreuen und mit der restlichen Butter (in dünnen Scheiben) belegen; auf ein mit Alufolie belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr ca. 7 Minuten überkrusten; kalte Butter in kleinen Stücken in die Sauce rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Beilagenvorschlag: Frittierte Kartoffelwürfel.

Gebratene Hirschmedallions mit Früchten

Zutaten für 4 Portionen:
4 Steak(s) vom Hirsch aus dem Rücken
3 EL Öl
5 EL Wein, rot
2 EL Essig (Apfelessig)
3 Wacholderbeeren
1 TL Senf, mittelscharf
2 EL Öl
1 TL Salz
100 g Ananas, gewürfelt
½ Tasse/n Kirschen (Sauerkirschen aus dem Glas)

Zubereitung:

Das Öl mit dem Rotwein, dem Essig, den Wacholderbeeren und dem Senf mischen, über die Medallions gießen und diese zugedeckt 24 Std. im Kühlschrank marinieren lassen öfter wenden. Die Medallions dann abtrocknen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Medallions von jeder Seite 5-6 Min. braten jeweils nach dem Braten einer Seite salzen und pfeffern. Die fertig gebratenen Hirschmedallions im Backofen warm halten. Die Ananaswürfel ins verbliebene Bratfett geben und kurz darin anbraten. Die Sauerkirschen zu den Ananaswürfeln geben. 1 EL Sauerkirschsaft und 1-2 EL von der Marinade zu dem Obst geben, alles bei schwacher Hitze erwärmen und über die Medallions verteilen.

Fisch im Silbermantel

Zutaten für 4 Portionen:
4 Fischfilet, (Rotbarsch, Kabeljau, Seelachs, à 200 g)
Zitronensaft
Öl, für die Alufolie
4 EL Tomatenmark
½ EL Meerrettich, gerieben (Glas)
1 Zwiebel(n)
20 g Butter
Dill, gehackt (nach Belieben)
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Fischfilets säubern, säuern, salzen. 4 Rechtecke Alufolie einölen, Filets darauf verteilen. Tomatenmark und Meerrettich (nach Geschmack auch mehr davon verwenden) verrühren, gewürfelte Zwiebel darunter mischen und auf dem Fisch verteilen. Butterflöckchen darauf setzen und die Folienpäckchen gründlich verschließen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 20 min garen. Nach Belieben mit frischem Dill bestreut servieren. Nach Belieben zusätzlich frische Tomatenscheiben verwenden.

Spaghetti mit Steinpilz-Speck-Soße

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Nudeln (Spaghetti)
15 g Steinpilze, getrocknet
100 g Speck, durchwachsen
125 ml Fleischbrühe
2 EL Schmand
5 EL Saucenbinder
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Spaghetti in heißem Salzwasser garen. Pilze in gut 3/8 L warmem Wasser einweichen. Speck würfeln, knusprig anbraten. Pilze abtropfen lassen, Sud auffangen. Pilze kurz anschwitzen. Mit Pilzwasser und Brühe ablöschen. 5 Min. Köcheln. Creme fraiche einrühren, binden. Abschmecken.

Wirsingrouladen mit Grünkernfüllung

Zutaten für 4 Portionen:
Für die Füllung:
100 g Grünkern, geschrotet
400 ml Wasser
15 g Steinpilze, getrocknete
1 Paprikaschote(n), gelb oder rot
1 Ei(er)
200 g Frischkäse
1 EL Senf, am besten körnig
Salz und Pfeffer
1 kg Wirsing
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Wasser
1 Becher Crème fraiche

Zubereitung:

Für die Füllung Grünkern mit Wasser aufkochen und ca. 15 min quellen lassen. Die Pilze in heißem Wasser einlegen. Währenddessen vom Wirsing 8 große Blätter abtrennen und etwa 3 min blanchieren. Restlichen Wirsing in schmale Streifen schneiden. Nun die Paprika würfeln, mit Grünkern und Pilzen vermengen, Ei und Frischkäse zugeben und alles mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Immer zwei Wirsingblätter Aufeinander legen und die Füllung darauf verteilen. Zusammenrollen und nach Bedarf mit Küchengarn fixieren. In etwas Öl kurz anbraten, mit Gemüsebrühe übergießen und etwa 15 min garen. Währenddessen die Wirsingstreifen ebenfalls kurz anbraten, mit Wasser aufgießen und unter Ständigem Rühren weich dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann die Creme fraiche unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ergibt eine vollständige Mahlzeit für 4 Personen, wer will, kann aber noch Kräuterkartoffeln dazu reichen. Man kann für die Füllung durchaus auch 0,2%-Frischkäse verwenden, es muss nicht Doppelrahm sein.

Geschnetzeltes

Zutaten für 4 Portionen:
600 g Kalbfleisch / Schweine oder Geflügelfleisch
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
250 g Pfifferlinge
3 EL Butterschmalz
2 EL Mehl
125 ml Wein, rot, trocken
125 ml Fleischbrühe
200 ml Sahne
2 EL Pfeffer, grün
Salz und Pfeffer
Chili

Zubereitung:

Das Fleisch in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Pilze, falls nötig, sauber pinseln aber nicht waschen. Das Fett in einer großen Pfanne oder Schmortopf stark erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden in ca. 3 Min. hellbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Zwiebeln und Pilze dazu geben. Weitere 1-2 Min. braten. Nun das Mehl darüber sieben und sorgfältig unterrühren. Mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Dann die Fleischbrühe dazu geben und bei milder Hitze 5 Min. schmoren. Zum Schluss die Pfefferkörner und die Sahne dazu geben. Aufkochen lassen und nochmals mit Salz, Pfeffer oder Chilipulver abschmecken und sofort servieren. Dazu passen Reis oder Bandnudeln.


Hühnerleber piri-piri

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Leber (Huhn oder Pute)
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Dose/n Tomate(n) in Stücken
4 EL Chutney, fruchtig
2 EL Chilisauce, scharf
1 EL Sojasauce
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Hühnerleber säubern und in einer Pfanne rosa braten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Zwiebelwürfel im verbliebenen Öl anbraten. Tomatenstücke und Gewürze dazugeben und kurz aufkochen lassen. Leber wieder dazugeben und ca. 5 Min. köcheln lassen. Serviert wird mit Weißbrot oder Reis.

Hier super leckere Halloween-Rezepte 


Kürbis - Apfel - Curry

Zutaten für 4 Portionen:
1 kg Kürbis(se) (z.B. Hokkaido oder Muskatkürbis)
2 Zwiebel(n)
4 m.-große Äpfel
1 Zitrone(n), den Saft
2 TL Curry
1 TL Gemüsebrühe, (Instant)
100 g Schlagsahne
Salz und Pfeffer
Öl
Chilipulver

Zubereitung:

Kürbis zerteilen, entkernen, in Spalten schneiden und schälen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Zwiebel schälen, würfeln. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Öl erhitzen, Zwiebel und Kürbis darin ca. 5 Minuten dünsten. Curry darüber stäuben und anschwitzen. Mit 1/4l Wasser und Sahne ablöschen und aufkochen. Brühe einrühren und ca. 15 Min. köcheln lassen. Apfel zugeben und alles weitere ca. 10 Min. garen. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chili abschmecken.

 

Kürbisgulasch

Zutaten für 4 Personen
- 500 g festkochende Kartoffeln
- 800 g Kürbis
- 500 g Zwiebeln
- 1 Knoblauchzehe
- 2 grüne Peperoni
- 30 g Butter
- 2 EL scharfes Paprikapulver
- 400 ml Gemüsebouillon
- 2 EL Tomatenmark
- 1 TL Kümmel
- Salz , Pfeffer
- 180 g Schmand 24 % Fett
- 250 g Pilze
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Peperoni halbieren, entkernen und in Vierecke schneiden. Pilze putzen, halbieren bzw. vierteln.

Kürbis in grobe Würfel schneiden.

Kartoffeln schälen und in mittlere Würfeln schneiden.


Pilze in etwas heißer Butter dünsten, dann aus der Pfanne nehmen.

Restliche Butter zerlassen, (Dürre), Zwiebeln und Knoblauch darin dünsten. Peperoni und Kürbis beifügen, gut dünsten.

Mit Paprikapulver bestauben, alles vermengen.

Tomatenmark, Kümmel, Salz und Pfeffer beifügen, alles gut mischen. Erdäpfel dazugeben.

Das Ganze aufkochen und zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis Erdäpfel und Kürbis weich sind.


Nach Geschmack die Pilze und den Schmand zufügen, alles vermengen, aufkochen und abschmecken.

Kürbis-Süßkartoffeln-Auflauf

Zutaten für 4 Personen
- 650 g Süßkartoffeln
- 1 kg Kürbisfleisch
- 60 g Gouda
- 3 Eier
- 6 EL Paniermehl
- Salz
- Pfeffer
- 1 TL Dill, gehackt
- Chilipulver
- 1 TL Koriander
- 1 TL Basilikum
- 4 Scheiben Baguettbrot


Süßkartoffeln schälen und grob raspeln.

500 g Kürbisfleisch grob raspeln, Käse in feine Würfel schneiden und Eier verquirlen.

Alles mit Paniermehl in eine Schüssel geben und vermischen.

 
Mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken, in eine Auflaufform geben und im Backofen bei 180° C ca. 20 Minuten backen.

Für den Dip restliches Kürbisfleisch würfeln, in Wasser ca. 5 Minuten garen, pürieren, abkühlen lassen, mit Salz, Pfeffer, Chili, Koriander und Basilikum abschmecken. Kürbis-Süßkartoffel-Auflauf auf Tellern anrichten und mit Dip und Baguettebrot servieren.

Ofentopf


Zutaten für 6 Personen
- 600 gr. Putenbrust würfeln
- 600 gr. Zwiebeln in Ringe schneiden
- 1 Glas Tomatenpaprika (mit Flüssigkeit)
- 2 Gläser Champignons
- 1 Dose Ananas ohne Zucker in Würfel schneiden
- 400 ml Chilisoße von Kraft
- 500 gr. Magerjoghurt


Zutaten in einen Topf schichten und bei 200°C im Backofen 2 Stunden backen.

Dabei ab und zu umrühren.

Kürbis-Schinken-Auflauf

Zutaten für 4 Personen
1 KG Kürbis
1/8 L Gemüsebrühe
150 gr. Gekochter Schinken
5 gr. Halbfettbutter
1/8 L Milch 1,5%
150 gr. Schmand 20%
3 Eier
150 gr. Fettarmer Gouda oder Edammer
1 EL Petersilie, gehackt
Salz/Pfeffer
1 Msp. Cayennepfeffer

Den Kürbis schälen, entkernen, in Stücke und anschließend in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden.

In Gemüsebrühe etwa 10 min. vorgaren.

Mit Schinkenstreifen in eine flache, ausgebutterte Auflaufform schichten.

Milch, Schmand, Eier, 100 gr. Käse, Petersilie (1 TL zurücklassen), Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer gut verquirlen und über den Auflauf verteilen.


Restl. Käse darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten garen.

Vor dem Servieren die restliche Petersilie darübersteuen!